C1-Junioren

C-Junioren Bezirksliga

 

Sus Kaiserau - U15 6:4 (2:1)

 

Im letzten Saisonspiel loste unsere U15 ihre Startelf aus und so kam ein kurioses 4:6 aus Rhyneraner Sicht zu stande.

Bereits in der ersten Minute musste Lorenz Albersmeier als Torwart nach einem satten Schuss hinter sich greifen. Die Abwehrreihe um Pascal Masella und Ramazan Oktay spielte sich nach einiger Zeit ein und so kam Rhynern zu offensiven Aktionen. Erst scheiterte Camille Dadal an der Latte, wenig später jedoch erzielte er eiskalt das 1:1. Kurz vor der Pause waren unsere verteidigenden Stürmer sich uneins und liesen den Gegner zu viel Platz was zum 2:1 mündete.

Nach dem Wechsel drückte Rhynern auf den Ausgleich doch Kaiserau kam (vielleicht haltbar) zum 3:1. Nun stellte Spieltagscoach Yannic Bösl um und schon spielte Rhynern aus einem Guß. Per Doppelschlag machten Jannik Guhse und Pascal Masella den Ausgleich, Kaiserau konnte kurz darauf jedoch wieder auf 5:3 erhöhen. Rhynern steckte nicht auf und Pascal Masella machte aus gut 25m das Tor des Tages zum 5:4. Nun warf Rhynern alles nach vorne, selbst Torhüter Lorenz Albersmeier wurde nach vorne beordert, doch Kaiserau konnte den Angriff abfangen und der Stürmer schob unbedrängt in das leere Tor zum 4:6 aus Rhyneraner Sicht ein.

C-Junioren Bezirksliga

 

U15 - Hombrucher SV 2   2:1 (2:0)

 

Im letzten Heimspiel dieser Bezirksliga Saison bezwang der Meister und Aufsteiger die U14 aus Hombruch mit 2:1.

Von der ersten Minute diktierte Rhynern das geschehen gegen die körperlich unterlegenen Gäste. Jannik Guhse erzielte mit seinem ersten Schuss aus gut 25m die frühe Führung für die Westfalia. Hombruch wurde durch den Rückstand mutiger und spielte munter mit, die folge war ein offener Schlagabtausch. Genau in dieser Phase erzielte Pascal Masella sehenswert das 2:0 für die Westfalia und Hombruch zog sich bis zur Pause weit in die eigene Hälfte zurück.

Nach dem Wechsel zeigten beide Teams bei schwülen Temperaturen mehr Kampf als Fussball und so kam es kaum zu fußballerischen ansehnlichen Momenten. Hombruch kam dann noch kurz vor dem Ende zum Anschlusstreffer, allerdings war dies nicht mehr als Ergebniskosmetik und so blieb es beim völlig verdienten 2:1 Sieg des Spitzenreiters der Bezirksliga.

AufstiegAufstiegC-Junioren Bezirksliga

 

U15 - Horst Emscher 2    3:1 (2:0)

 

Bereits zwei Spieltage vor Saisonende sichert sich die U15 von Westfalia Rhynern die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga. 6 Punkte Vorsprung bei noch zwei ausstehenden Spielen und den gewonnenen direkten Vergleich gegen den Konkurrenten aus Sprockhövel bedeuten die verdiente Meisterschaft in der Bezirksliga.

Gegen den Gast aus Emscher startete die U15 aus Rhynern furios, bereits nach 8 Minuten stand es 2:0 durch Tore von Pascal Masella und Dario Markovski. Dadurch war die Motivation der Gäste gebrochen und Rhynern lies Ball und Gegner laufen.

Nach dem Wechsel markierte Pascal Masella direkt das 3:0 und Rhynern spielte nun mit der nötigen Ruhe und Sicherheit diese entscheidende Partie herunter. Der Anschlusstreffer zum 1:3 nach einer Unachtsamkeit war nur Ergebniskosmetik. Als der Schiedsrichter kurz darauf das Spiel beendete war die Meisterschaft und der damit feststehende Aufstieg perfekt. Damit hat sich die gesamte Mannschaft für ihre harte Arbeit und Disziplin belohnt. In der mit Abstand stärksten Bezirksliga Gruppe diesen Jahres so früh die Meisterschaft zu feiern zeigt mit welcher Energie und Leidenschaft das Team diese Saison gespielt hat.

C-Junioren Bezirksliga

 

 

U15 - TSG Sprockhövel 3:2 (0:1)

 

Hammer Spvg 2 - U15  1:8 (0:4)

 

Mit zwei Siegen in vier Tagen hat die U15 aus Rhynern ihre Tabellenführung ausgebaut.

Am Mittwoch wurde am heimischen Papenloh der direkte Konkurrent um den Meistertitel Sprockhövel mit 3:2 besiegt (Tore durch Luca Kemper, Pascal Masella und Jannik Guhse).

Am Samstag kam es dann zum Duell gegen die U14 der Hammer Spvg. Von der ersten Minute diktierte die Westfalia das Spielgeschehen und führte bereits nach 10 Min. durch Tore von Pascal Masella und Jannik Guhse mit 2:0. Die HSV war mit dem hohem Tempo und der körperlichen überlegenheit der Rhyneraner total überfordert und musste noch vor der Pause durch Dario Markovski und Pascal Masella weitere Tore wegstecken.

Nach dem Seitenwechsel tat Rhynern nur noch das nötigste bei wunderbarem Fussballwetter. Jannik Guhse und Pascal Masella schraubten das Ergebnis auf 6:0 hoch was zu diesem Zeitpunkt mehr als gerecht war. Hamm versuchte über Konter erfolgreich zu sein und schaffte dies in einem unübersichtlichen Moment in der Rhyneraner Hintermannschaft und markierte das 6:1. Die Westfalia lies sich von diesem Treffer nicht beeindrucken und erzielte zum Ende hin noch zwei Treffer durch Liam Virchow und Jonas Pomberg zum 8:1 Endstand für Rhynern.

C-Junioren Bezirksliga

 

U15 - Tus Eving Lindenhorst 2:1 (0:0)

 

Im Spiel erster gegen dritter konnte die Westfalia wichtige 3 Punkte in Rynern behalten.

Von Beginn an legten beide Teams mit hohem Tempo los und schenkten sich keinen Meter Kunstrasen. Dadurch kam es immer wieder zu kleinen Fouls und Spielunterbrechungen. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware da beide Abwehrreihen sicher standen. So ging es mit einem Leistungsgerechten 0:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel gelang es Rhynern das Spiel mehr in die eigene Hand zu nehmen und kam zu guten Möglichkeiten die noch vom Schlussmann vereitelt werden konnten. In der 41. Minute dann die Führung der Hausherren durch einen Elfmeter von Dario Markovski nach Foul an Lorenz Albersmeier. Auch nach dem Treffer spielte Rhynern weiter nach vorne und belohnte sich in der 49. Minute durch einen sehenswerten Treffer von Liam Virchow mit dem 2:0. Nun nahm Rhynern ein wenig das Tempo aus dem Spiel, hatte aber durchaus die Chance das Spiel zu entscheiden, jedoch war man in dieser Phase zu hektisch im Abschluss. Lindenhorst hatte nicht mehr viel entgegenzusetzten kam allerdings in der letzten Spielminute durch einen direkt verwandelten Freistoss zum Anschlusstreffer. Die restlichen Minuten spielte Rhynern dann clever runter und siegte am Ende verdient mit 2:1.

 

C-Junioren Bezirksliga

 

Tus Lohauserholz - U15  0:4 (0:2)

 

Keine Chance ließen die Rhyneraner Jungs den Abstiegsbedrohten Gastgebern aus Lohauserholz.

Von der ersten Minute kämpfte sich die Papenloh-Elf ins Spiel und übte Druck auf die Abwehrreihe des Gegners aus. In der 13 Minute dann die logische Führung, Finn Schubert verwandelte einen Elfmeter nach Foulspiel an Pascal Masella. Und weiter spielte nur die Westfalia nach vorne, nach feinem Zuspiel von Liam Virchow drückte Jannik Guhse den Ball entschlossen zum 2:0 über die Linie was zu diesem Zeitpunkt durchaus verdient war. Im Anschluss liesen die Spieler aus Rhynern noch einige gute Möglichkeiten aus, so dass es mit dem 2:0 in die Pause ging.

Nach dem Wechsel versuchte Hölzken auf den Anschlusstreffer zu spielen, mit aggressivem Pressing wurde die Hintermannschaft von Rhynern einige male geprüft allerdings ohne richtig in Not zu geraten. Auf der Gegenseite hätte schon mehrfach das Spielentscheidende 3:0 fallen müssen, doch entweder scheiterte man am Schlussmann der Gastgeber oder an der eigenen Genauigkeit. So dauerte es bis zur 57 Minute ehe das Spiel entschieden war, Jannik Guhse mit einem schönen Kopfball nach einer Ecke von Luca Kemper brachte Ruhe in die Partie. Kurz darauf erhöhte Jannik Guhse mit seinem dritten Treffer auf 4:0 was gleichzeitig das Endergebnis darstellte.

C-Junioren Bezirksliga

 

U15 - Kirchhörder SC  5:0 (3:0)

 

Nach kurzer Abtastphase übernahm die U15 aus Rhynern schnell die Kontrollle über das Spiel. So kam die Führung durch einen verwandelten Strafstoß durch Finn Schubert nach Foul an Pascal Masella in der 15 Minute nicht überraschend. Mit der Führung im Rücken blieb Rhynern am Drücker und erhöhte in der 14 Minute auf 2:0 durch Pascal Masella aus kurzer Distanz. Kirchhörde lies sich keineswegs hängen und versuchte über den Kampf ins Spiel zu kommen, diese Reaktion beantwortete Finn Schubert mit dem 3:0 in der 23 Minute mit dem 3:0. Bis zur Pause liesen Pascal Masella und seine Sturmpartner noch einige Chancen liegen, so dass Kirchhörde mit dem 3:0 zur Pausenoch gut bedient waren.

Nach dem Wechsel wollte Kirchhörde den Anschlusstreffer, doch die gut gestaffelte Hintermannschaft der Papenloh-Elf stand sicher und lies keinen Angriff auf das eigene Tor zu. So entschied Jannik Guhse in der 58 Minute mit einem schön herausgespielten Treffer zum 4:0 die Partie. Kirchhörde hatte nun nichts mehr entgegenzusetzen und Sejnur Avdulahi setzte in der 68 Minute den Schlusspunkt der Partie zum 5:0.

C-Junioren Bezirksliga

 

U15 - Eintr. Dortmund U14  6:0 (2:0)

 

Mit 6:0 läutet die U15 aus Rhynern die Rückrunde ein.

Beide Mannschaften starteten verhalten in die Partie. Rhynern setzte seine körperliche Stärke gut ein und kam nach einigen Minuten zu mehr Spielanteilen. Pascal Masella erzielte dann auch die fällige Führung für Rhynern in der 21 Min. nach schöner Vorarbit von Luca Siebel. Jannic Guhse konnte nur 2 Min. später per Abstauber auf 2:0 erhöhen.

Nach der Pause spielte weiter nur die Westfalia aus Rhynern, folgerichtig kam man zu Torabschlüssen die in Person durch Pascal Masella in der 44 Min. zum 3:0 genutzt wurden. Dortmund hatte nun nicht mehr viel entgegenzusetzten und so konnte das Ergebnis durch Tore von Paul Brauckmann und 2x Jonas Pomberg auf 6:0 ausgebaut werden.

C-Junioren Bezirksliga

 

Hombrucher SV 2 - U15  0:3 (0:2)

 

Die U15 aus Rhynern bleibt Tabellenführer durch einen nie gefährdeten Sieg gegen Hombruch 2

 

Bereits in den ersten Minuten spielte der Tabellenführer seine körperliche Stärke gegen den Jungjahrgang aus Hombruch aus und hatte einige gute Möglichkeiten. Ein Eckball lies dann den Gast das erste mal jubeln, Luca Siebel stieg am höchsten und vollendete per Kopf zum 1:0. Und weiter zeigte Rhynern Hombruch seine Grenzen auf, erst scheiterte Pascal Masella im 1 gegen 1 am Torhüter kurz darauf machte er es aber besser und erhöhte in der 13 Minute auf 2:0. Damit waren die Weichen gestellt und Rhynern nahm etwas Tempo aus dem Spiel und lies Ball und Gegner laufen.

Nach dem Seitenwechsel drückte weiter die Westfalia aus Rhynern auf den nächsten Treffer, jedoch dauerte es bis zur 45 Minute ehe Jannik Guhse auf 3:0 per Rechtschuss erhöhte. Damit war die Partie gelaufen, Rhynerns Hintermannschaft um Abwehrchef Lorenz Albersmeier stand sicher und kompakt und unterband die Angriffsbemühungen Hombruchs schon im Ansatz. Nach vorne blieb Rhynern weiter gefährlich nutze allerdings die sich bietenden Chancen nicht mehr und so blieb es beim völlig verdienten 3:0.

Anschrift

SV Westfalia Rhynern e.V

 

Am Sportplatz 20
59069 Hamm

 

t  : 02385 1464
f  : 02385 1462
m: info@westfalia-rhynern.de

 

Dienstag und Donnerstag
18:00 - 19:30 Uhr

 

Login/Logout

© 2016 Westfalia Rhynern e. V.
Impressum/Kontakt