Fußballjunioren

 

 

 

 

 U19 Westfalen NeuU19 Westfalen Neu i

Unsere U 19 gewinnt in einem Krimi am 04.02.2018 die erste Runde des Westfalenpokal gegen FC Iserlohn mit  6:5  im Elfmeterschießen.

Torschützen:

9. Minute : Nils Rosenkranz

88. Minute Oskar Rajsowski

Im Elfmeterschießen treffen:

Doganay Özdemir

Malte Remmert

Jan Conrads

Aykut Bozkurt

 

Die nächste Runde findet am 18.02.2018 um 15.15 in Rhynern auf Kunstrasen gegen TuS Hordel statt.

Bei einem Sieg wartet in Runde 3. der aktuelle Tabellenführer der A-Jugend Bundesliga auf unsere Jungs.

 

 

 

Nach der erfolgreichen Hinrunde, aus der die E3 als Herbstmeister hervor ging wollten sich die Jungs und der Trainer auch einer erfolgreichen Turniersaison widmen. So stand das erste Turnier bei Preußen Werl auf dem Plan. Hier musste die Mannschaft die ersten Niederlagen einstecken und schied bereits in der Vorrunde aus dem Turnier aus.

Davon wollten sich aber alle nicht demotivieren lassen und so fuhr man frohen Mutes zum SV Hüsten 09 um sich auch Überregional mit Teams zu messen. Hoch motiviert und voller Selbstvertrauen stellten sie sich in der Vorrunde ihren Gegnern und konnten sich als Gruppenerster ungeschlagen für die Finale Runde im Januar qualifizieren. Bis dahin standen aber noch weitere Turniere auf dem Plan und so fuhr man zunächst zum BSV Heeren. Bei dem E2 Turnier waren unter anderem auch Eintracht Erle, Yunus Emre und DJK TUS Körne dabei. Hoch motiviert gingen die Kinder ans Werk und konnten sich als Gruppenzweiter für das Halbfinale qualifizieren. In diesem mussten die Kinder gegen Datteln ran und konnten sich durch ein 2:1 für das Finale qualifizieren. Hier traten sie gegen DJK TUS Körne an und konnten diese souverän, nach einem 0:1 mit 4:1 schlagen und den ersten Pokal der Hallensaison mit nach Hause nehmen. Danach ging es nach Vellern, in diesem Turnier wurde „Jeder gegen Jeden“ gespielt und kein offizieller Sieger geehrt. Allerding konnte die Mannschaft aus Rhynern 6 Siege und 1 Unentschieden aus diesem Turnier mitnehmen und viele positive Eindrücke mitnehmen. Sei es die 2-fach Halle, wo immer 2 Spiele zeitgleich gespielt wurden, oder aber auch die Offenheit des Vereins auch einen Spieler, ohne Spielerpass spielen zu lassen. Hier merkte man, es ging dem Veranstalter nur um den Spaß der spielenden Mannschaften und nicht um Leistung. Für jeden Spieler gab es eine Medaille und keine offizielles Ranking. Insgesamt ein sehr schönes Turnier. Nun folgte das 3te Turnier in 5 Tagen in Bönen. Hier waren die Spieler der E3 mittlerweile schon sehr müde und man merkte den Jungs die vielen Meter in den Beinen an. Zudem war man stark ersatz- und verletzungsgeschwächt und konnte „nur“ mit 7 Jungs zu diesem Turnier fahren. Auch fehlte ein „echter“ Torwart und so musste einer der besten Verteidiger, der Wadenbeißer wie manch Gegner ihn nennt, ins Tor. Leider fehlte er uns so auf dem Platz, hielt aber auch zeitgleich die Mannschaft durch seine gute Leistung im Tor  im Turnier. Ausgeglichener hätte eine Gruppe nicht sein können. Außer dem Gastgeber hatten alle Mannschaften 5 Punkte und einzig das Torverhältnis entschied über das Weiterkommen. So konnte sich die E3 als Gruppenzweiter mit einem Tor mehr durchsetzen und stand im Halbfinale dem TUS Waltrop gegenüber. Leider hatte sich ein weiterer guter Spieler am Knie verletzt und so musste der Trainer mit den verblieben 6 Jungs um den Einzug ins Finale kämpfen. Hier kann man nur positiv über den Gegner schreiben. Sie waren gnadenlos gegen uns und nach 3 Gegentoren war die E3 geschlagen und nicht mehr kampfbereit. Ebenso muss man erwähnen, dass Waltrop eine super Spielerin auf dem Feld hatte, die sich gut durchsetzen konnte und eiskalt vor dem Tor war. Hier muss man ganz klar den Hut  vor eine überzeugenden Leistung ziehen. Im Spiel um Platz 3 und 4 gewann die E3 gegen den vorherigen Gruppengegner aus Duisburg mit 2:1 und sicherte sich so den Platz 3 auf diesem Turnier.

Im neuen Jahr startete die E3 beim SV Hüsten 09 mit der Finalen Runde. Darauf hatten sich alle gefreut: mit Musik, Nebel und dem Vereinswappen liefen die Jungs in die Turnhalle ein, durften sich namentlich vorstellen und fühlten sich einmal wie die „Großen“. Auch hier ging es zunächst in die Gruppenphase, welche man souverän meisterte und als Gruppensieger in die nächste Phase einzog. Hier hatte man leider die E2 des eigenen Vereins als Gegner in der Finalen Gruppe. Solche Vereinsinternen Derbys versucht man ja immer zu vermeiden, da das Konkurrenzdenken ja doch immer vorhanden ist und vielleicht einige Kinder unnötig viel Ehrgeiz in so ein Spiel legen. Das erste Spiel gewann die E3, doch im Spiel gegen die eigene E2 unterlag man, mit der Hilfe des Schiedsrichters (hier muss man erwähnen dass dieser seine ganz eigene Auslegung hatte und bei verletzt liegen gebliebenen Kindern generell nicht abpfiff, egal wo sie lagen und wie lange) etwas unglücklich mit 2:0, konnte sich aber als Gruppenzweiter noch für das Spiel um Platz 3 und 4 qualifizieren. Allerdings waren die Jungs nun so geschockt von der Einstellung des Schiris und zugleich sauer über die Niederlage, dass sie sich wenig aufs Fussballspielen konzentrierten und so leider erneut unterlagen und somit 4ter in Hüsten wurden. Aber 4 von 60 teilnehmenden Mannschaften ist auch eine starke Leistung und darauf können diese 13 Jungs stolz sein!

Das letzte Hallenturnier sollte dann beim Holzwickeder SC sein.  Dieses Turnier war an Dramatik kaum zu überbieten. Ohne Torwart, da dieser verletzungsbedingt ausfiel, aber mit hoch motivierten Spielern fuhr man zum Gastgeber. Während der Gruppenphase konnte man 2 Spiele sicher gewinnen und musste sich einzig dem Gegner aus Marls Hüls geschlagen geben. Trotz mehrfacher Ermahnung der Trainerin konnte der Spitzenstürmer aus Marl Hüls 2x den Ball in unserem Tor versenken. So zog man als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein und musste sich dem Gruppenersten aus Nordbögge stellen. In diesem Spiel schenkten sich beide Mannschaften nichts und so stand es nach 8 Minuten 0:0.  Ein 9-Meter schießen musste entscheiden, wer nun ins Finale einziehen darf. Die Schützen waren schnell gefunden und so standen die Kinder an der Mittellinie und feuerten Torwart und Schützen gleichermaßen an. Unser „Ersatztorwart“, eigentlich Feldspieler, hielt 2 der gegnerischen 9-Meter und unsere Schützen verwandelten sicher. So zog man ins Finale ein. Und wie sollte es anders sein: man traf erneut auf des TSV Marl-Hüls. Diesmal stellte die Trainerin die Mannschaft um, einzig mit dem Ziel den „13“ Stürmer sicher auszuschalten. Mit einem 3-2 konnte man die Mannschaft aus Marl-Hüls im Zaum halten und den Spitzenstürmer aus dem Spiel nehmen. Eine grandiose Leistung der Verteidiger, die aus den Fehlern des Gruppenspiels gelernt hatten. Erneut musste ein 9-Meter schießen über einen Sieg entscheiden. Alle 3 Schützen beider Mannschaften verwandelten ihre ersten 9er sicher. Es ging in die 2te Runde. Tim H. von Westfalia Rhynern verwandelte sicher und mit viel Kraft seinen 9-Meter. Nun hing alles an Lennart, sollte er diesen 9-Meter halten würde er zum Held der Mannschaft und würde uns den 1 Platz sichern. Doch dieser 9-Meter verzögerte sich, zunächst mussten die Kinder der anderen Mannschaften aus dem Bereich der Schützen geschickt werden und das zerrt natürlich auch an den Nerven von Schützen und Torwart. Hier zeigte sich aber dass Lennart die besseren Nerven hatte und den letzten 9-Meter hielt. Die Mannschaft aus Rhynern hatte das unmögliche wahr gemacht und einen wirklich starken Gegner aus Marl-Hüls geschlagen und sich den 3ten Turniersieg gesichert. Die Freude der Jungs war riesen groß und Lennart wurde von allen Jungs gebührend gefeiert.

Nun geht es für die E3 im Februar noch nach Lienen um sich noch einmal überregional mit anderen Mannschaften zu messen.

1 kopie1 kopie

1. Platz BSV Heeren

 

33

3 Platz Bönen

 

44

1 Platz Holzwickede

Anschrift

SV Westfalia Rhynern e.V

 

Am Sportplatz 20
59069 Hamm

 

t  : 02385 1464
f  : 02385 1462
m: info@westfalia-rhynern.de

 

Dienstag und Donnerstag
18:00 - 19:30 Uhr

 

Login/Logout

© 2016 Westfalia Rhynern e. V.
Impressum/Kontakt